Die Berührung des König Midas

Einem Kenner der Alpen die Kristallhütte im Hochzillertal vorzustellen, kommt in etwa dem Versuch gleich, Felix Neureuther die Vorteile einer gut funktionierenden Skibindung näher zu bringen.

Kristallhütte

Motor des Erfolgs der Hütte sind die Geschwister Martha und Heinz Schultz, vielen als die Schultz-Gruppe bekannt. Die beiden vollblütigen Unternehmer kennen nicht nur das Tiroler Zillertal wie ihre Jankertasche, sie genießen in Sachen Hotellerie und Gastronomie so etwas wie die Berührung des König Midas – es wird einfach vieles zu Gold, was beide anpacken. Vom Gradonna Mountain Resort über die Adler Lounge und das Sporthotel Sillian bis zu Wedelhütte und Kristallhütte.

Das Geheimnis ihres märchenhaften Erfolgs kann die Schultz-Martha auch ganz einfach erklären: „Ob im Sommer oder im Winter, unsere Leidenschaft sind immer die Berge. Deshalb gelingt viel, weil wir einfach mit Herzblut dabei sind.” Dass es inzwischen viele Nachahmer gibt, sieht sie ganz gelassen: „Wenn so viele abkupfern, denke ich mir, so schlecht können wir ja nicht sein.”

Kristallhütte Zillertal

 
Zehnjähriges Jubiläum auf 2147 Metern. Die Kristallhütte genießt bei ihren Gästen, die meisten von ihnen echte Fans, wahren Kultstatus. Kein Wunder also, dass sie zum fünften Mal in Folge zur “weltbesten Skihütte” gewählt wurde. Was sich natürlich auch bei der Prominenz herumgesprochen hat: Der ehemalige deutsche Bundespräsident Horst Köhler verbrachte hier schon entspannte Tage, Fernsehkoch Tim Mälzer kochte für den guten Zweck, Udo Lindenberg stellte seine Bilder aus und Fußballer Bastian Schweinsteiger oder Popstar Sasha machen einfach nur Urlaub.

Neuester Clou: Neben den acht Suiten gibt es jetzt vier weitere exklusive „Alpine Lodges“ und einen spektakulären Glas-Kubus als Wellness-Bereich. Die Wohnungen, die über zwei Stockwerke gehen, haben einen atemberaubenden Panoramablick auf die Zillertaler Alpen. Gefertigt aus heimischer Lärche und aus Marmor, bieten die Lodges auch einen Wohnbereich mit effektvollem Kaminfeuer und eigener Wärmekabine. Die eigenwillige Architektur des Inneren ist genau so gewollt. „Ich glaube, dass wir alle überladen sind“, sagt Martha Schultz, „deshalb wollen wir unseren Gästen vor allem eines bieten: Reduktion.”
Text: Henrik Hohl, Fotos: Kristallhütte

Kristallhütte im Zillertal
Postfach 4
A-6272 Kaltenbach
info@kristallhuette.at
www.kristallhuette.at

Öffnungszeiten:
Sommer: Juli bis Oktober Do – So und auf Anfrage
Winter: Dezember bis zwei Wochen nach Ostern
Durchgehend Mo – So