Drei Tage offline in Südtirol

Feldmilla_clean air zimmer_02Eigentlich war alles gut. Der „Feldmüllerhof“ war eben eines dieser Südtiroler Gästehäuser. Konventionell und irgendwie putzig. Dann wagte die Familie Leimegger den radikalen Neuanfang. Ein umwerfend klarer Designbau, der sich in Natur und Umgebung schmiegt.
Deswegen ist jetzt alles besser. Seit 2011 ist das Feldmilla in Sand in Taufers zudem das erste klimaneutrale Hotel Südtirols. Sogar ein „Clean-Air-Zimmer“ hat die sympathisch revolutionäre Familie einrichten lassen, es ist das erste Italiens. Pro Kubikmeter Luft, verspricht Juniorchefin Ruth Leimegger, gebe es weniger als ein Milligramm „flüchtige organische Verbindungen“. Kurzum: Die Luft ist sowas von rein, dass selbst das namhafte Wiener Institut für Ökologie, Technik und Innovation die absolute Abwesenheit von Schadstoffen attestieren konnte.
Da passt die Aktion „Drei Tage offline @ Feldmilla“ also allemal prächtig. Wer mitmachen will, darf vom 27. bis zum 30. November 2014 in dem Designhotel in Sand in Taufers drei Tage lang Handy, Uhr, Computer und alle anderen technischen Geräte in einem Safe verschließen lassen.
Es ist also ein Leben auf Sicht: Sobald es hell wird, gibt es Frühstück, ist es dann dunkel, Abendessen. Und für den Hunger zwischendurch den ganzen Tag Buffet. Fleisch stehe nicht auf  dem Speiseplan, so Ruth Leimegger: „Körper und Seele tut es gut, mal ein paar Tage darauf zu verzichten“. Ein „Dinner in the dark“ gibt es trotzdem. Weil freiwilliger Entzug bei Kerzenlicht einfach noch schöner ist.

Das Paket enthält:
– drei Übernachtungen inkl. Vollpension
– vegetarische Küche
– Themenabende im Restaurant
– anderthalb Stunden Anwendungen im Spa
– Ernährungsberaterin vor Ort
– eine geführte Wanderung zu „Energie-Orten“

Es kostet:

– ab 449 Euro pro Person im Doppelzimmer Klassik
– ab 533 Euro pro Person im Doppelzimmer Design Comfort
– ab 572 Euro pro Person im Doppelzimmer Design Deluxe

Text: Stefan Ruzas; Foto: Feldmilla